Klasse 8.2  22.03. - 25.03.2011  Berufsorientierungzurck button
Klasse 9.2  15.11. - 18.11.2011  Berufsvorbereitung
Klasse 9.2  21.11. - 25.11.2011  Kulturprojektwoche

 

Unsere Projektwochen mit den Netdays
"Schlag den Star" Mittagsmagazin und Oskar Verleihung im Kulturprojekt in der ufaFabrik

Hier die Gewinner in den drei Hauptkategorien Musik, Tanz und Regie mit dem Oskarteam der 9.2

Der Oskar für die beste Musikgruppe geht an : 

Afrikanisches Trommeln

WSK-11 1WSK-11 8

 

für die beste Tanzgruppe an :

Capoeira                                                                                      

  WSK-11 9WSK-11 10

und für die beste TV-Gruppe an:

die 9.2 für das Mittagsmagazin

WSK-11 6WSK-11 11WSK-11 3WSK-11 7

 

Wir hatten eine aufregende Woche mit den Netdays. Es war unsere dritte Projektwoche. Davor waren wir zweimal in der Mittelpunktbibliothek in Schönenberg zu Gast und haben uns in den zwei Projektwochen mit unserer beruflichen Zukunft beschäftigt.

 

 

Die Woche in der Mittelpunktbibliothek

Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind die Klasse 8.2 der Gustav-Langenscheidt-Oberschule und sind eine Woche im Netdaysprojekt zur Berufsvorbereitung.

WB1-03 2WB1-03 3

Als erstes haben wir uns mit der Bibliothek vertraut gemacht und überlegt, wie wir uns mit dem Thema Berufswahl auseinandersetzen können. Dazu haben wir Menschen auf der Strasse interviewt und von den Meisten den Rat bekommen, uns etwas zu suchen, was uns Spass macht. Wir haben Lebensläufe geschrieben und  uns mit verschiedenen Berufen beschäftigt. Die Ergebnisse der Projektwoche haben wir in Form von Sketchen, und anderen Beiträgen präsentiert.

 

Mittelpunktbibliothek zweite Runde

Auch das war wieder eine spannende und kreative Woche und hat uns gezeigt, das Berufsvorbereitung Spass machen kann. Wir haben uns bei der Jobbörse erkundigt und jeder hat sich eine passende Anzeige herausgesucht.

Daran haben wir geübt uns zu bewerben, mit allem was dazu gehört. Wir haben einen Trailer für die Präsentation entwickelt und Telefonbewerbungen geübt und auch das herausgefunden, was man besser nicht tut, wenn einem die Jobsuche ernst ist. Wieder haben wir gut gearbeitet, viel gelacht und eine spannende Präsentation gezeigt.

WB2-03 4