Klasse 9.1  05.04. - 08.04.2011  Berufsorientierungzurck button

 

Berufsorientierung in der Mittelpunktbibliothek

Hallo, wir sind die Klasse 9.1 der Gustav-Langenscheidt-Schule. Wir sind eine Woche lang mit Netdays in der Mittelpunktbibliothek und machen ein Projekt über Berufsorientierung.


die Woche in der Bibliothek

Am Dienstag haben wir eine kleine Einführungsrunde mit einem Namensspiel gemacht, danach unsere Lebensläufe korrigiert und ein Deckblatt für die Bewerbungsunterlagen erstellt.

Am Mittwoch haben wir das Anschreiben besprochen, jeder hat eins formuliert und auf die Website mehr-perspektiven.de hochgeladen.

Donnerstag WB1-05 5haben wir einen Einstellungstest durchgeführt und Vorstellungsgespräche geübt.

Und am letzten Tag haben wir eine Präsentation vorbereitet. Unsere Gruppe berichtet z.B. etwas über den Ablauf der Woche, über den Lebenslauf, das Anschreiben und den Einstellungstest.

 

 

Ergebnisse aus unserer Woche in der Bibliothek

Tipps und Tricks für das Anschreiben

Für ein richtiges Anschreiben muss man mindestens 4-8 Sätze schreiben. Die Schrift muss mit dem Schrifttyp: Arial (Schriftgröße:11) oder Times New Roman (Schriftgröße:12) geschrieben werden. Die Seitenränder sollen von links mind. 2,4 cm sein und von rechts sollen sie mind. 0,8 cm sein.

WB1-05 1Wichtig ist auch Datum, Name, Anschrift des Absenders und des Ansprechpartners zu schreiben. Versuche mit einem guten Schreibstiel auf dich Aufmerksam zu machen. Du solltest Rechtschreibfehler vermeiden und kurze, klare Sätze verwenden. Zeige deinem Arbeitgeber was deine Schwächen und Stärken sind.

Mit deinen Fähigkeiten hebst du deine Kompetenzen für die Stelle hervor.

 WB1-05 4

 

Tipps für die Online Bewerbung

1) Die Dateigröße des Anhangs (pdf) sollte maximal 700 KB betragen.

2) Prüfe mit einem Testdruck, ob alles gut lesbar ist.

3) Eindeutige Dateinamen verwenden, z.B. Lebenslauf_Meier.pdf.

4) Eindeutige Betreffzeile verwenden: ,,Bewerbung um den Ausbildungsplatz als …’’.

5) Die eigene E-Mail Adresse sollte den Namen beinhalten

6) Die E-Mail-Adresse des Empfängers sollte eine Adresse für Bewerbungen sein oder die des Ansprechpartners.
    Die Adresse sowie den Namen der Person, kann man bei einem Telefongespäch herausfinden.

Wichtig: Man sollte bei einem Telefonat mit dem Leiter (Chef) des Unternehmens langsam und deutlich sprechen.

Der Einstellungstest

Einen Einstellungstest braucht man, damit man sehen kann, welche Stärken und Schwächen man in Deutsch und Sprachbeherrschung, Rechnen und Mathematik, Merkfähigkeit und Konzentration, Räumliches Vorstellungsvermögen, Kombinationsfähigkeit, technisches Verständnis, Allgemeinbildung und Situationsentscheidungen hat.

Den Einstellungstest macht man bevor man für das Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Erst muss man sich bewerben, wenn die Bewerbung gut ist wird man zu einen Einstellungstest eingeladen und anschließend wird man vielleicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Auch wenn die Zeit zum Test nicht ausreichend ist, muss man sich konzentrieren und und mit Stress gut umgehen können.